• slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Immanuel Kant Schule Neumünster

Mozartstraße 36 D-24534 Neumünster

Telefon: 04321/9424210 Fax: 04321/9424209

Infos für 4.Klässler

Kalender

Förderkonzept

Die Entwicklung einer Lernkultur des Förderns und Forderns stärkt alle Schülerinnen und Schüler. Deshalb beinhaltet unser Förderkonzept Elemente, die grundsätzlich allen zugute kommen, und solche, die individuell auf die Bedürfnisse einzelner abgestimmt sind.

Allgemeine Fördermaßnahmen

Wir stärken die Gruppenentwicklung ab der 5. Klasse durch Kennenlerntage, Klassenpaten, Klassenlehrerstunden, erlebnispädagogische Wanderfahrten und Klassenfahrten.
Bausteine zur Drogen- und Gewaltprävention werden durch externe Fachleute in den Klassen 6, 8, 10 angeboten.
Polizeipaten besuchen die IKS und führen Veranstaltungen zur Steigerung der Verkehrssicherheit sowie zur Kriminalitätsprävention durch.
Die Einrichtung und Fortschreibung eines Methodencurriculums von Klasse 5 an befähigt Schülerinnen und Schüler fächerübergreifend zum selbständigen und planvollen Arbeiten.

 

Begabtenförderung

Die Immanuel-Kant-Schule nimmt an einem Projekt zur Begabtenförderung teil, das im Verbund mit mehreren Schulen im Kreis Segeberg und in Zusammenarbeit mit dem Ministerium und der Sparkasse Südholstein gestaltet wird. Die Organisation liegt bei der Sparkasse Südholstein, die das Projekt auch finanziell unterstützt. Die Klassenkonferenzen schlagen geeignete Kinder für besondere Lernworkshops vor.
Im Rahmen der offenen Ganztagsschule gibt es eine Reihe von Arbeitsgemeinschaften, in denen besonderen Neigungen und Begabungen nachgegangen werden kann (siehe Arbeitsgemeinschaften).
Kinder mit Stärken im sprachlich-kreativen Bereich bieten wir Entwicklungsmöglichkeiten in Zusammenhang mit dem Kleingruppenförderkonzept in der Orientierungsstufe.
Die Schule fördert systematisch die Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben im Bereich der Mathematik, Naturwissenschaften und Sprachen.
Schülerinnen und Schüler erhalten die Gelegenheit, außerschulische Zertifikate, z.B. Sprachdiplome oder den Sanitätsschein zu erlangen.
Überdurchschnittlich begabte Schülerinnen und Schüler, die auf Beschluss der zuständigen Klassenkonferenz eine Jahrgangsstufe überspringen, begleiten wir durch eine Reihe von unterstützenden Maßnahmen.
Einzelnen Oberstufenschülerinnen und –schülern ermöglichen wir parallel zum Unterricht den Beginn eines Studiums an der Universität.
Musikalisch begabte Kinder können im Rahmen der Bläserklasse ein Instrument erlernen.

 

Individuelle Fördermaßnahmen

Der Förderbedarf wird ermittelt durch systematische Lernstandserhebungen in allen Fächern und Klassenstufen, Rechtschreibreihentests in Klasse 5 und pädagogische Konferenzen.
Förderbedarf im fachlichen Bereich, Lern- oder Sozialverhalten tragen wir durch folgende Maßnahmen Rechnung:
Binnendifferenzierung spielt eine zunehmend wichtige Rolle in der Gestaltung des Fachunterrichts.
Wir erstellen individuelle Lernpläne und überprüfen diese regelmäßig im gemeinsamen Austausch mit Schülern und Eltern.
Lese- und rechtschreibschwache Schülerinnen und Schüler erhalten in den Klassenstufen 5 und 6 Förderunterricht in Kleingruppen.
Kindern mit Migrationshintergrund kann im Bedarfsfall zusätzliche Sprachförderung zuteil werden.
In den Klassenstufen 7 und 8 bieten wir Förderunterricht auch in Englisch und Mathematik an.
Elternsprechtage dienen der besseren Kommunikation und individuellen Absprachen zwischen Schülern, Eltern und Lehrkräften.
Beim Ehemaligenverein können Mittel beantragt werden, um Nachhilfemaßnahmen durch ältere Schülerinnen und Schüler zu finanzieren.
Der schulpsychologische Dienst steht Schülerinnen und Schülern mit Beratungsbedarf mit regelmäßigen Sprechstunden an der Schule zur Verfügung.
Des Weiteren gibt es an der IKS als Ansprechpartner Vertrauens- und Beratungslehrkräfte.
Im AG-Bereich gibt es regelmäßig Angebote, welche die Persönlichkeitsentwicklung fördern.

Fortbildung

Zahlreiche Lehrkräfte der IKS haben sich fortgebildet um mit pädagogischen Programmen zu arbeiten. Dazu gehören: Erwachsen werden (Lion’s Quest), Eigenständig werden (KOSS). Diese Programme zielen auf die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung und des Sozialverhaltens.

Mehrere Lehrkräfte sind geschult, um lese-rechtschreibschwache Schüler und Schülerinnen zu diagnostizieren und gezielt zu unterstützen.

Als Ausbildungsschule arbeiten wir kontinuierlich daran, neue pädagogische Impulse in unseren Alltag zu integrieren. Neben der Qualifikation der Ausbildungslehrkräfte nimmt die IKS am Programm „Lernkompetenz fördern“ des IQSH teil.

Förderkonzept zum Download